FANDOM


Der Shelter (dt. Zuflucht) ist eine teils unterirdische Forschungs- und Wohnanlage, zu der man im Spiel Penumbra: Overture Zugang von der Mine aus erhalten kann.

Wie man einer Notiz, die Philip unmittelbar am Ende von Penumbra: Overture findet, entnehmen kann, lebten mehrere Wissenschaftler, Forscher und Mediziner im Shelter (darunter Philips Vater Howard und Dr. Amabel Swanson). Als der Tuurngait-Virus ausbrach, raffte es jedoch die meisten Bewohner dahin oder ließ sie, wesentlich schlimmer, durch ihre Infektion zu jenen widerlichen Kreaturen werden, mit denen Philip in Penumbra: Black Plague konfrontiert ist.

Im Shelter finden sich vergleichsweise moderne Belüftungsanlagen, funktionierende Computer und elektrisch betriebene Dinge und Räume, wie etwa druckverschlossene Kammern, Überwachungskameras und Türen mit Bewegungssensor - all das lässt darauf schließen, dass der Shelter noch kurz vor dem Betreten Philips in Betrieb gewesen sein muss, was wiederum impliziert, dass der Tuurngait-Virus eine kurzfristige Inkubationszeit hat und deshalb schnelle Kuration erforderlich ist.